pssst! ..... ..... hier bewegen Sie sich ausserhalb der konventionellen Meinungsbildung!

Chemtrails - die abgestrittene Realität 


Sind das wirkllich alles nur Kondensstreifen?


Oder eher doch ein Chemiecocktail,
der die Atemluft und die Wasservorräte vergiftet?


Weshalb werden diese Streifen an den Himmel geflogen?

Diese Frage wirft interessante Aspekte auf.

Einer davon wäre dieser:

"Damit Polarität existieren kann, muss es ein elektromagnetisches Gitter um unseren Planeten geben. Dieses Gitter wird von der Erde weggenommen."
(Drunvalo Melchizedek)

Die Erde ist bekanntermaßen von Gitternetzlinien umspannt, dies weiß man unter anderem auch durch das Global Scaling. Bei diesen Gittern handelt es sich um sogenannte Ley-Lines und das Hartmann- oder Currygitter. Diese Gitternetze ermöglichen erst unser Erleben der Polarität, die Erfahrung der Beschränkung unseres Geistes durch unser Bewusstsein auf die Vierdimensionalität der Raumzeit. Doch diese natürlichen Gitter sind durch natürliche Umbrüche (veränderte Sonnenfleckenaktivität, dadurch Veränderungen des Erdmagnetfeldes) in der Auflösung begriffen. Das bedeutet, je mehr die Beschränkung durch diese Gitterlinien wegfällt, desto mehr Erkenntnisse kann unser Bewusstsein auch zulassen. Die viel diskutierte Schwingungserhöhung findet tatsächlich statt, und die Erde und auch unser Gehirn sind dafür resonanzfähig.

Es gibt einige Kräfte in den etablierten Machtgefügen, ob sie nun Kirche heißen oder Wirtschaftsmagnaten oder Militär/ Geheimdienste, denen diese natürliche Veränderung die Zügel aus ihren kontrollierenden Händen nimmt. Daher sind diese durch Flugzeuge erzeugten Gitternetzlinien am Himmel sicher auch als völlig unzureichender Versuch zu sehen, die kommende Bewusstseinserweiterung beim Menschen zu verhindern oder zumindest hinauszuzögern. Solche Maßnahmen sind verzweifelte Versuche des Machterhalts.
Sie werden scheitern.





Eine zunächst erschütternde, dafür aber sehr anschauliche Dokumentation der gezielten Verunstaltung des Himmels finden Sie bei YouTube:
ABSOLUTE  PROOF  OF  CHEMTRAILS
Schauen Sie sich diesen Film bitte äußerst aufmerksam an!
Sollte
dieser Link nicht funktionieren, dann googeln Sie bitte mit dem Titel
(Absolute proof of chemtrails 2009)

.... und hier ein Video vom 22.09.2010, eingestellt bei YouTube


ein Insider spricht Klartext

Man möchte es eigentlich nicht glauben, was da wirklich passiert. Es gibt inzwischen recht viel Information zum  Thema, so dass ich der Einfachheit halber hier die Links einstelle, die weniger polemisieren, dafür aber die Tatsachen zeigen. Nehmen Sie sich die Zeit und schauen Sie sich dort um:

Mut zur Wahrheit

Winion-Team

Mind Control durch Chemtrails

Dass diese engagierten Menschen alle Unrecht hätten, dass sie sich alles nur einbilden, dass sie das Volk unnötig aufhetzen, sich in Verschwörungestheorien verlieren, das möchte uns der kompetente Wetterfachmann Jörg Kachelmann in seiner unten abgedruckten eMail nahebringen. Nachzulesen im Blog des Wetterfachmanns Frank Abel, der die Chemtrails zwar auch sieht, aber völlig anders bewertet. Der Vollständigkeit halber und um einer unabhängigen Meinungsbildung Genüge zu tun, sei auch seine Seite hier erwähnt.
Machen Sie sich Ihr eigenes Bild!

Wetter-Blog von Frank Abel

Um die zitierte mail von Jörg Kachelmann nachzulesen, müssten Sie auf der gerade genannten Seite als Suchbegriff zum Beispiel eingeben: >>chemtrails kachelmann<<. Der Einfachheit halber habe ich sie hier kopiert. Seiner treffsicheren Logik kann man ja wirklich nichts mehr entgegensetzen, wenn man Arroganz und Polemik einmal außen vor läßt...

Lesen Sie hier =>  Jörg Kachelmanns Kommentierung der Chemtrails

Auch wenn der Wetterfrosch Jörg Kachelmann sich hier gerade entweder als Ignorant oder als bestechlich geoutet hat - der studierte Meteorologe Gunther Tiersch vom ZDF sieht das völlig anders. Und er hat auch den Mut, dieses Phänomen der Chemtrails  öffentlich zu zeigen (auf der Wetterkarte) und deutlich auszusprechen.

DANKE, Herr Tiersch, für ihren Mut, das Treiben der Militärs zu benennen!
Der Wetterbericht des  ZDF heute Journal vom 14. Januar 2009
(siehe ab Minute 0.40)


und mal so ganz nebenbei hier eingeschoben -
                                was eigentlich ist los mit Jörg Kachelmann?

Lesen Sie bei Interesse hier einige Gedanken und Fakten dazu:

Der Fall Jörg Kachelmann


Auch Bündnis 90/ Die Grünen haben inzwischen den Mut, diese militärische Vorgehensweise zum Schaden der Natur und aller Lebewesen öffentlich zum Thema zu machen.
Diese Seite wurde bereits einmal gelöscht und anschließend wieder eingestellt. Falls das nochmals passieren sollte, finden Sie hier einen screenshot, den ein aufmerksamer Leser gemacht und dann eingestellt hatte.

Bei den versprühten Chemikalien wurden zunächst vor allem Aluminiumstaub und Bariumverbindungen diskutiert. Dass Aluminium eines der wirksamsten Nervengifte ist (Auslöser für Alzheimer u.a.), ist mittlerweile weithin bekannt. Und Barium? Barium kommt in natürlicher Form ausschließlich in stabilen Verbindungen vor, nicht aber als reines Element, da es hochreaktiv ist. Ferner steht es durchaus in unmittelbarer Nähe zur Radioaktivität. So kann man einen Menschen, der geringste Mengen Barium im Körper hat, bis zu einer Tiefe von 4,5 Kilometern unterirdisch noch ausfindig machen. Möchten wir einen solchen Cocktail in unserer Atemluft akzeptieren? Ich glaube auch im Sinne der Leserschaft hier mit einem eindeutigen Nein antworten zu können.
Ferner sind in den ausgebrachten Sprays ebenfalls spezielle Enzyme enthalten, die auch in der Genmanipulation Verwendung finden. Sie werden dort eingesetzt, um die DNS (das Genom) zu zerschneiden, damit an der Schnittstelle die manipulierte Zelle implantiert werden kann und um anschließend die Schnittstelle wieder zu verschließen. Da darf man sich schon fragen, wozu das wohl in den oberen Luftschichten erforderlich sein sollte, wenn doch angeblich keine Schwebteile auf die Erde fallen?


Sollte es da ein Zufall sein, wenn einige Chemtrail-Streifen zu einem Bild zerfallen, das auffallende Ähnlichkeit mit Chromosomen hat?

Das kann man natürlich als absurd abtun. Man kann aber auch zulassen, dass Informationen in Bilder transformiert werden. So etwas passiert schließlich alltäglich, wenn eine digitale Fotografie, die im Computer als reine Information gespeichert ist, auf dem Bildschirm als bildhafte Darstellung erscheint. Solche Erscheinungen und unsere Wahrnehmung von ihnen in Bezug auf ihren Ursprung könnten sich quantenphysikalisch mit dem entsprechenden Aufwand durchaus beweisen lassen.

Es wurden in Amerika in Analysen außerdem noch folgende „Zutaten“ nachgewiesen: Titanium, Wolfram mit Quecksilberoxid, Cobalt, Strontium (u.a.), Dioxine, Biokampfstoffe, getrocknete, genmanipulierte menschliche Zellen, ein Bakterium namens „Pseudomonas Aeruginosa“, das Atemwegserkrankungen verursacht. Zum guten Schluss werden weitere Chemikalien ausgebracht, die sich erst nach der Sprühaktion verbinden und lange Polymerfäden (ähnlich Spinnenfäden) bilden, die die ausgebrachten Substanzen recht lange schwebend in der Luft halten sollen.

Die Analyse solcher Falloutproben wurden von Christian Diebel ins Netz gestellt und können hier angesehen werden:


siehe hier auch weitere Faser-Dokumentationen  von Christian Diebel

Diese im Bild dargestelten Fasern sind so fein, dass man sie mit bloßem Auge nicht optisch wahrnehmen kann. Sie dienen aber durchaus als Transportmittel für nano-Teilchen, so genannte Nano-Roboter (oder auch Nanobots), die durch die Atemluft über den Weg unserer Scheimhäute in den Organismus transportiert werden sollen. Es handelt sich dabei um kleinste (Metall-)Teilchen, die zwar nicht selber leben, wohl aber im richtigen Milieu zu selbständiger Aktivität erwachen können.

Morgellons - die unbekannte Krankheit

Und mit dieser Erkenntnis kommen wir einer bisher unbekannten Krankheit näher, die mit Morgellons bezeichnet wird. Sie macht sich mit einem diffusen Hautjucken bemerkbar, das sich auf bestimmte Körperteile beschränken kann, sich aber auch über den gesamten Körper ausdehnen kann. Ratlose Hautärzte haben diese Symptome auch schon "Insektenwahn" genannt, da die Betroffenen ein Gefühl haben, als ob ständig Insekten unter ihrer Haut krabbelten. In Wirklichkeit handelt es sich keineswegs um Insekten, sondern um allerkleinste metallische (Nano-)Teilchen, die u.a. mit den Chemtrails ausgebracht werden und sich über die Schleimhäute der Atemwege Zutritt zum lebendigen Organismus verschaffen. Diese Teilchen kommen ursprünglich aus einem Labor, sind demzufolge künstlich hergestellt, sind aber dennoch in der Lage, sich wie lebende Organismen zu verhalten.

Bei für sie idealen Bedingungen fangen sie an, sich wie lebendige Organismen zu verhalten - sie fangen an, sich zu vernetzen und zusammenzubauen. Sie sind selbstorganisierend, ähnlich wie natürliche Viren. Handelt es sich hier um die schon länger erforschten Kleinstroboter, die einen lebendigen Organismus ausforschen und/ oder steuern sollen? Um so genannte Nanobots? Eine solche Vermutung jedenfalls liegt nahe.

Morgellons - einleitende Ausführungen von Clifford E. Carnicom und Dr. Gwen Scott

Der beste - und einzige - Schutz den wir dagegen haben, ist ein gesundes und funktionierendes Immunsystem. Und damit sind wir wieder beim Darm, der den größten Anteil an dieser Abwehr hat.

Hier kommt
ein deutsch synchronisiertes Interview mit
Frau Dr. Hildegarde Staninger
 ,
einer bekannten Umwelttoxikologin.

Achtung
! -- Bevor Sie es sich ansehen oder anhören,
möchte ich Sie darauf aufmerksam machen, dass wir uns vor diesen Morgelleons durchaus schützen können, also bitte nicht gleich in Panik verfallen! Allerdings sollten wir darüber Bescheid wissen - dass es diese Partikel gibt und dass ein gesundes Verdauungssystem einen größtmöglichen Schutz bietet.

Für Betroffene - hier können Sie Hilfe finden:

Bericht einer Betroffenen für andere Betroffene

ACHTUNG! 
Um  den entsprechenden Bericht zu finden, geben Sie (unten links) als Suchwort ein:
"Morgellon"
und Sie finden den Beitrag.


.